+++ Live-Videostream +++ Nur selten ist das beeindruckende Naturschauspiel des Mondes am Himmel zu sehen. Ein Blue-Moon (engl. „blauer Mond“) ist die Bezeichnung für einen zweiten Vollmond innerhalb eines Monats. Dabei färbt sich der Erdtrabant in ein faszinierendes blau. Schon die alten Griechen verehrten diesen Zustand als Zeichen der Götter und opferten Gold, Tierfelle und Backenzähne der Frauen.

Blue Moon jetzt auch in Deutschland sichtbar

In der Nacht zum 29.02.2014 ist es wieder soweit und sogar in Mitteleuropa ist der blaue Mond zu bestaunen. Was bislang nur den wodka-erfahrenen Russen vorbehalten war, kann jetzt sogar auch in Deutschland beobachtet werden. Ein in leuchtendem blau getauchter Vollmond, dessen Anblick sogar den Wölfen das Heulen verschlägt.

Wie man das Spektakel am Besten bestaunen kann, sagte uns der Diplom-Astronom Ferdinand Casper von der Sternwarte „Siebentaunus“ in Kassel:

Da das reflektierte Sonnenlicht eines Blue Moon etwas intensiver ist, sollte beim Beobachten auf jeden Fall geeigneter Augenschutz getragen werden. Handelsübliche Sonnenbrillen reichen da aus. Zudem ist das Tragen einer einfachen Kopfbedeckung empfehlenswert, da die blaue Strahlung auch elektromagnetische Mikropartikel überträgt, die im normalen Licht neutralisiert werden. Auch hier reicht ein Cap oder eine einfache Wollmütze. Sogar Hauben aus Alufolie sind geeignet und machen den Hype um das Naturschauspiel etwas authentischer.

Das Beobachten mit Teleskopen oder Fernrohren sollte nicht ohne Filter erfolgen. Zu groß sei die Gefahr, dass Augen großen Schaden nehmen oder sich die Netzhaut für immer blau einfärbt.

Neue-Weltpresse.de überträgt am 28.02.2014 ab 21:30 Uhr LIVE im Videostream hier an dieser Stelle
Kamerastandort: 2km nördlich des Polarkreises