Die unter dem Label Merkur von der Gauselmann-Gruppe im nordrhein-westfälischen Espelkamp kreierten Casinospiele prägen seit Jahrzehnten die deutsche Casinolandschaft. Im Jahr 1977 brachte der Gründer und Tüftler Peter Gauselmann den „Merkur B“, seinen ersten elektronisch gesteuerten Spielautomaten, auf den Markt. Die Idee hierfür brachte er aus Las Vegas, dem weltweiten Zockerparadies mit. Der Merkur B und seine Weiterentwicklungen fanden regen Anklang und wurden schnell in vielen Eckneipen und Kiosken aufgestellt. Alsbald folgten weitere Merkur Spiele und die Gauselmann-Gruppe schaffte es bereits in den frühen achtziger Jahren zum Marktführer für Spielautomaten in Deutschland aufzusteigen.

In dieser Zeit wurden auch die ersten Merkur-Spielotheken eröffnet, die heutzutage in vielen Städten und Gemeinden zu finden sin. Slots aus dem Hause Merkur wie Blazing Star, Spaceman II, Double Triple Chance oder Chrystal Ball, mit der strahlenden Sonne als Markenzeichen. sind seitdem fester Bestandteil der Casinokultur hierzulande. Neben den Casino-Games entwickelt und vertreibt die Gauselmann-Gruppe weltweit auch Casino-Equipment, bargeldlose Bezahlsysteme für Spielbanken und betreibt darüber hinaus eigene Bingo-Spielhallen.

Sprung ins Zeitalter der Online-Casinos

Mitte der neunziger Jahre erschienen die ersten Online-Casinos auf dem Markt. Den Spielern steht seitdem die Möglichkeit zur Verfügung, die Lieblingsslots bequem von zu Hause aus zu spielen. Die Entwicklung der mittlerweile weitgehend ausgefeilten Smartphone-Technik sowie die flächendeckende Internet-Anbindung bescherten den Online-Casinos einen weiteren Boom. Allein in Deutschland werden heutzutage bereits knapp drei Milliarden Euro jährlich im Online-Gambling-Sektor umgesetzt. Ab 2011 rückten daher folgerichtig auch die ersten Merkurspiele in die Online-Casinos. Diese wurden anfangs nur bei einigen exklusiven Anbietern wie dem Sunmaker-Casino und später auch im Platin- oder im Stake 7-Casino angeboten.

Nachdem sich Merkur jedoch zu einer weiteren Expansion im Online-Bereich entschlossen hat, finden sich die Games mit der Sonne im Logo heute jedoch in vielen guten Online-Casino wieder. Der Vertieb erfolgt durch das Tochterunternehmen Edict. Die Spieler können sich somit jederzeit zu Hause oder unterwegs auf dem Handy in Sekundenschnelle Top-Spiele wie 221 B Baker Street, Eye of Horus oder Gold of Persia, aber auch altbekannte „Früchte- und Diamanten-Klassiker“ von Merkur wie Crazy Fruits oder Diamond Wild auf den Bildschirm holen. Trotzdem die Merkur-Slots allesamt keine Grafikwunder sind und auf aufwendig programmierte 3D-Videoeinspielungen verzichten, haben die Games des Software-Providers eine ständig wachsen Fangemeinde.

Das hat jedoch weniger mit Nostalgie zu tun, als mit einem klar strukturierten und einfachen Gameplay und sicher auch mit den beliebten Gamble-Features, mit denen Gewinne an den Merkur-Spielautometen mehrfach verdoppelt werden können. Auch die Auszahlungsraten der Slots (RTP – Return to Player) sind im Vergleich zu anderen Automatenspielen überdurchschnittlich.

Merkur-Casinos gelten als seriös und sicher

Die Wahl des richtigen Online-Casinos ist nicht immer ganz einfach. Oft genug finden sich im Kleingedruckten der Casinospielbedingungen immer noch kritische Punkte, die für wenig Seriostät im Umgang mit den Spielern sprechen. Bei Online-Casinos, die Merkur Spiele anbieten, können sich die Spieler allerdings sicher sein, dass alles mit rechten Dingen zugeht.

Die Gauselmann-Gruppe legt genau fest, welche Sicherheitsstandards zu erfüllen sind, bevor sie eine Lizenz für ihre Games erteilt. Anbieter, die Merkur-Spiele offerieren wollen, müssen zum Beispiel über eine in der Europäischen Union gültige Lizenz verfügen, sodass die Player legal im Casino spielen können. Auch bei den Ein- und Auszahlungen gibt es feste Regeln. Es müssen viele verschiedene kostenlose Zahlungsmethoden zur Verfügung stehen und die Ein- und Auszahlungen müssen schnell und sicher über eine in Europa ansässige Bank abgewickelt werden.

Bonus und Free Spins für Merkur Spiele nutzen

In den Merkur-Casinos gibt es bei der Anmeldung regelmäßig einen Willkommensbonus, den die Spieler mit ihrer ersten Einzahlung beanspruchen können. Dabei handelt es sich zumeist um ein zusätzliches Bonusgeld, dass abhängig von der Höhe der Überweisung zum Casino gewährt wird, aber auch um Freispiele, mit denen Spieler kostenlos an den Spielautomaten von Merkur ihre Runden drehen können.

In einigen Fällen wird auch ein sogenannter No Deposit Bonus (Bonus ohne Einzahlung) in Form von Free Spins oder einem kleinen Gratis-Startguthaben nach der Registrierung gewährt. Zusätzlich gibt es meist auch ein Treueprogramm, bei dem die Spieler mit ihren Einsätzen Bonuspunkte erwerben können, die sich später in Free Spins oder auch in Bargeld umtauschen lassen. Eine weitere Besonderheit ist, dass die Spieler die Merkur-Games auch völlig kostenlos, nur zum Spaß, spielen können.

Hierfür wird in den Casinos eine Testversion der Spiele mit Demo-Credits bereitgestellt, sodass die Slots vor dem Spielen mit Echtgeld erst einmal gründlich getestet werden können.