Bange Stunden für Bauunternehmer Richard „Mörtel“ Lugner. Seit dem Bekanntwerden des Facebook-Datenleaks, bei dem die Daten von Millionen Usern durch Cambridge Analytica eingesammelt wurden, hat er kein Auge mehr zubekommen. Denn Lugner befürchtet, dass ihn das gleiche Schicksal ereilt hat wie tausende andere Österreicher: Seine intimsten Daten sind vom Leak nicht betroffen. Ungewissheit „Ständig sitz…

DISKUSSION - Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here